zurück zur Übersicht Montag, 30.04.2012

Theaterstern geht bei GRASS auf

Am 27. April werden Preise an die Gewinner des ersten Kindertheaterfestes verliehen. Am 23. April wurden sie im GRASS-Werk Höchst präsentiert: die vom Bregenzer Künstler Marbod Fritsch gemeinsam mit GRASS-Lehrlingen geschaffenen „Stella“-Statuen.

2012 04 30 GRASS Stella

Der bekannte Künstler Marbod Fritsch kam auf GRASS-Ausbildner mit dem Angebot zu, die Stella-Statuen von den Betriebslehrlingen zu entwerfen. Die Jugendlichen waren Feuer und Flamme, einmal ohne Vorgaben loslegen zu können. Acht Stelen mit rhomboiden Grundrissen wurden gefertigt, auf den abgeschärften Deckflächen wird eine Zeichnung gefräst. Die dunkelroten Stelen ergeben zusammene einen Stern, aneinander gereiht, erinnern sie an einen Theatervorhang.

Abgesehen vom Stolz am Geschaffenen, der beflügelt, erwängt ein Lehrmädchen nun den Beitritt zur Jugendgruppe des Landestheaters. Der von allen entdeckte Spaß beim passiven Erleben eine Aufführung ist ihr nicht genug.

Die für den Wettbewerb nominierten Kinder- und Jugendtheaterstücke sind vom 24. bis 27. April an verschiedenen Orten in Vorarlberg und Liechtenstein zu sehen. Termine und Details unter www.assitej.at

 

Bildergalerie

2012 04 30 GRASS Stella
2012 04 30 GRASS Stella
2012 04 30 GRASS Stella